Unsere Sicht der Dinge

Schön verseift.

In unserer Naturseifenmanufaktur entstehen aus manchmal ganz verrückten Ideen, besten Zutaten und ganz viel Liebe zum Handwerk unsere Seifen. Natürlich mit besten Rohstoffen. Wo möglich, aus der Umgebung oder sogar von den eigenen Feldern. Natürlich Palmöl-frei und selbstverständlich ohne Tierversuche.

Mehr über unsere Manufaktur

Schön nachhaltig.

Von Anfang an legen wir bei Kräuterschön Wert auf Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein. Ohne Palmöl und tierversuchsfrei. Die meisten unserer Produkte sowie die Verpackungen unserer Naturseifen sind außerdem Bio-zertifiziert. Gut dass wir Bio-Landwirt Franz Fast in unserem Team haben, denn dadurch sind wir in der glücklichen Lage, einen Teil der Rohstoffe und Zutaten in Bio-Qualität auf den eigenen Flächen ernten zu können. Zusätzlich werden jedes Jahr Versuchsflächen mit verschiedenen Arzneipflanzen und ausgefallenen Ackerkulturen angelegt.

Schön neugierig.

Jahr für Jahr versuchen wir uns an ausgefallenen Arznei- und Kulturpflanzen auf den Versuchsäckern von Franz Fast, vulgo "Franzl in Schöngrund". Nicht immer erfolgreich, aber immer lehrreich.

Schön regional.

Regionalität bedeutet für uns mehr als eine Kilometer­angabe, es ist viel mehr das Aufspüren von Ideen, Leidenschaft und besonderen Talenten um uns herum. Neben der Kooperation mit Franz Fast vertrauen wir auch in sämtlichen anderen Bereichen auf unsere Partner in und um Wenigzell. Durch die Zusammenarbeit mit lokalen Betrieben verzichten wir gleichzeitig bewusst auf lange Transportwege unserer Rohstoffe. Schön regional, schön nachhaltig also.

Schöngrund.

Beim "Franzl in Schöngrund" wurde nachweislich schon im 18. Jahrhundert Hanf angebaut. Seit einigen Jahren ist Hanf wieder fixer Bestandteil auf den Äckern des Biobetriebes. Die große Rinderherde liefert den notwendigen Dünger, die Photovoltaikanlage am Dach sorgt für mehr als genug Energie.